Eine kleine, aber feine Runde fand sich um 15 Uhr ein, um den neuen Vereinsmeister im Schocken zu finden. In zwei Vorrunden galt es Punkte für das Finale zu ergattern und hier zeigten Karin und vor allem Marianne aus Köln wie die Einsen aus dem Becher zu zaubern sind. Frank biss sich mit einer tollen zweiten Vorrunde doch noch ins Finale durch, während vor allem der Magier und Mike vom Pech verfolgt wurden und früh in beiden Runden die Segel streichen mussten. Die ersten vier der Vorrunde, Docente, Marianne, Karin und Frank spielten dann im Finale um die Vereinskrone und man muss sagen, dass es ein Auf- und Ab und viele Überraschungen gab. Nachdem Karin nach gutem Start ihre Leben nacheinander abgeben musste, kämpften Docente, Marianne und Frank noch ausgeglichen um den Sieg. Marianne blieb als dritte auf der Strecke und im Spiel um das letzte Leben war es dann Frank, der mit einem Schock-Aus den Vereinsmeistertitel und einen Soda-Streamer erwürfelte. Herzlichen Glückwunsch Frank!

Zum Pokern fanden sich dann 18 SpielerInnen ein und auch hier war die Stimmung gut und eine Menge Action fand statt. Vor allem der Magier konnte sein Pech beim Schocken in Glück am River tauschen und rasierte regelmäßig die Spieler an Tisch 1. Das Spiel an Tisch 2 war recht ausgeglichen, wobei Wolfram mit tollen Reads die Bewunderung Mets einheimsen konnte, er allerdings, euphorisiert durch seine richtigen Reads, die Bewunderung am Tisch schnell in Mitleid für ihn wandelte, nachdem wir seine katastrophalen, sachlich falschen Handanalysen erdulden mussten. cool 

Der Finaltisch zog sich ein wenig in die Länge, doch sollten hier vor allem der Magier, Marianne, Dennis und Met das Geschehen dominieren und so waren es dann im Heads-up der Magier und Dennis, die sich um den heißbegehrten Soda-Streamer und die elektrische Zahnbürste duellierten. Dem Magier blieben das Glück und die Karten treu und er freute sich riesig über seinen neuen Durstlöscher. Herzlichen Glückwunsch.

Ich möchte mich bei allen Helfern für den gelungen Tag bedanken! Ihr habt durch eure Hilfe die Organisation einfach gestaltet und mir das Leben als Floor erleichtert. Viele Hände, schnelles Ende!