Liebe Pokerfreunde des Angry Dice e.V.,

wir möchten mit diesem Beitrag etwas näher auf den Modus "Dealen & Spielen" eingehen. Aus dem Spielerkreis wurde nun vermehrt an uns heran getragen, dass im vorgenannten Modus "immer die gleichen Personen" auf der Dealer-Position sitzen und es schwierig sei, hier eine gesunde Verteilung herzustellen. Für uns in der Vorstandsgruppe oder für den Turnier-Verantwortlichen ist es ebenfalls schwierig, immer die "goldene Mitte" zu treffen und zu versuchen es jedem irgendwie Recht zu machen.

Wir weisen in den Turnier-Beschreibungen darauf hin:  "Für diese Serie gilt "Spielen und Dealen", d.h. der Dealer spielt mit. Jeden kann es treffen, wenn das Los dich an einem Tisch auf Platz 11 setzt, hast du die Hosen an." 

Wir haben uns für die Zukunft überlegt, dass auch genau so umzusetzen und beim Seating das Los entscheiden zu lassen. Der auf Platz 11 geloste Spieler beginnt den Tisch zu dealen. Sollte es für den Dealer zum Seat-Open kommen, ist der nächste, besetzte Platz links neben dem Dealer-Platz (aufsteigend 1....10) an der Reihe. Es können hier nur noch gesundheitsbedingte Ausnahmen berücksichtigt werden, natürlich gewähren wir aber auch jedem "freiwilligen" Dealer den Vorrang. Sollte ein Tisch ohne Dealer sein, ist eine Regelung unter den verbleibenden Spielern zu finden.

Wir sind gerne bereit, für die eher ungeübten Dealer unterstützend eine Dealer-Schulung anzubieten, sprecht uns bei Interesse einfach darauf an oder schreibt uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Poker is´our Passion -

    Angry Dice eV.