Wer einen Abend in exklusiver Atmosphäre wie die Schönen, Reichen und ganz schön Reichen erleben möchte, kann sich nach Monaco, Ibiza oder New York begeben oder einfach in Siegen bleiben. Die Box erstrahlte heute in einem ganz besonderen Licht und weit und breit spiegelten sich Stil und Klasse der Pokerspieler nicht nur in ihrem Spielgeschick, sondern auch im Äußeren. Hemd, Jackett und schöne Schuhe waren bei den Herren die Hingucker des Abends, aber insbesondere die Abendgarderobe der Damen war natürlich ein wahrer Augenschmaus.

Insgesamt 24 Spielerinnen und Spieler versuchten sich heute und auch wenn der Startstack nicht so groß war wie bei anderen Turnieren, war die Blindstruktur des Venetian doch ziemlich moderat. Zu Beginn war die Action ebenfalls moderat, bald flogen aber die Fetzen. Das spürte ich sehr schnell, als der Hexenblitz mich mit einer geriverten Straße sehr alt aussehen ließ. Meine Hände waren super, aber ich traf nichts, daher war ich zur Hälfte der ersten Runde bei 8.000 Chips (35.000 Startstack).

Wenig später fand ich UTG AK und ging bei 200/400 all in, der autumnplayer hatte mit Sechsern Lust und verdoppelte mich gleich. Eine Hand später fand ich wieder AK und nach einem einfachen Raise 4 Caller, ich ging also wieder all in. Diesmal fand ich keine Abnehmer. Etwas später traf ich dann wieder auf den Hexenblitz. In früherer Position callte (bei 200/500) er und ich raiste eins weiter auf 1600. Der Tisch brachte eine Reihe an Calls, bevor der Hexenblitz nun auf ca. 25.000 raiste. Ich callte das All-In und hatte mit 99 > AQ die bessere Hand, da das Board eine 9 bereit hielt und mich wieder verdoppelte. Was ein Start in den Abend. Bis zur Pause mussten insgesamt 5 Spieler heim, bei uns erwischte es Victoriano der mit 10 10 gegen Q 10 zwar preflop weit vorn war, aber am River in den Flush des Hexenblitzes blickte.

Die nächste Runde brachte für mich eine spannende Hand. In einem 5-händigen ungeraisten Pott saß ich UTG mit 10 8s (pik). Auf dem 9 7 6 Flop (2 Pik) spielte zunächst Darius (SB) eine Bet, der hexenblitz (BB) raiste. Mit der Nut-Straße und dem Flushdraw (und Straightflushdraw) überlegte ich kurz was meine Gegner repräsentierten. Ich gab Darius Hände vom Nutflush Draw, über Top-Pair bis hin zu Two-Pair, dem Hexenblitz eher die Straße oder ein Set. Ich raiste daher all in und bekam einen Call vom Hexenblitz der aber lange überlegte. Er hielt ein Set-7er und war zwar hinten, aber alles andere als tot. Turn und River brachten aber nur den Flush und auf einmal hatte ich einen Riesenstack. Leider hatte ich damit meine guten Hände für diese Runde ausgereizt und ich verabschiedete mich mit nur noch knapp 50k (62k Average) und 12 anderen Spielern in die Pause.

Es dauerte noch noch ca. 30 Minuten bis zum Final Table, an den ich mich tatsächlich noch spielte. Dummerweise verlor ich die letzte Hand davor gegen Docente mit AJ > AK und musste in aufdoppeln. Daher hatte ich nur noch 23k bei 2500 / 5000 und musste mich dann auch als erster der letzten 10 mit J 9 < K 3 verabschieden. Auf Platz 7 ging der zur Zeit unglaublich auftretende FrankyBoy.
Das HeadsUp wurde schließlich von den stark aufspielenden SickAmente und Docente ausgetragen. SickAmente erspielte sich in einem Riesenbluff den Chiplead (oder der Treffer 3 war gut). Kurz darauf wechselte der Chiplead wieder als in einer Preflop Konfrontation Docente einmal kein Pech sondern Luck hatte, als Q J gegen A 7 bestehen konnte.

Die letzte Blindstufe des Abends schlug bei 10.000/20.000, es wurde fast nur noch gepusht. Docente verlor zunächst einen Coinflip mit Q 10 gegen K 7 und dann in der nächsten Hand mit 6 4 gegen 8 3. So fand der Abend zwei würdige Sieger, auch wenn Docente seinem Glück nachtrauerte. SickAmente freute sich dafür wie Bolle als verdienter und glücklicher Sieger des Abends.

Ein Riesenlob an unsere Orga, Lilli hat sich wirklich viel Mühe gemacht um einen besonderen Abend für uns alle zu schaffen. Aber auch unsere Dealer waren von Anfang bis Ende dabei, insbesondere Paulizist und PQ die bis zum Schluss nicht aufsteckten. Dann natürlich an unsere Mrs. Customer Relations Daniela, die heute wieder wirbelte um jeden Teilnehmer mit Essen + Getränken zu versorgen (das Geschnetzelte war super). Dann zum Schluss natürlich an die wie immer netten, lustigen, geselligen und heute besonders gutaussehenden Spielerrinnen und Spieler des Abends, bis zum nächsten mal…

...es bedarf nicht vieler Worte, den 8. Spieltag des diesjährigen Pokercups und seinen Sieger zusammen zu fassen. Es ist der unschlagbare Franco, der erneut mit seinem Können und hoher Disziplin gepaart mit dem richtigen Einschätzen seiner Mitspieler einfach keinen Gegner fand. Er avancierte zwar zischenzeitlich immer mal zum smalleren Stack, fand aber dann auch immer die besseren Hände und war am Final Table einfach unerreicht. Franco schnappt sich auch somit wichtige Punkte in der Rangliste und bei zwei noch verbleibenden Spieltagen scheint in der Rangliste noch einiges möglich zu sein. Kathi hat sich mit Ihrem gewohnt starken Spiel lange am FT gehalten und die Tabellenspitze (69 Punkte) verteidigt.  Dicht gefolgt, heute mit etwas weniger Glück von Victoriano (56). Pili hat sich heute mit Ihrem starken zweiten Platz ebenfalls an die Spitzengruppe herangepirscht und belegt nun Platz 3 (52 Punkte). Dahinter folgt dann ein engeres Feld mit Christa (44), Bolle (42), Franco (41) und Bazi (ebenfalls 41 Punkte, die sicher noch alle die Möglichkeit zur Vereinsmeisterschaft haben. Dahinter, von Platz 8 bis 11 liegen ebenfalls nur vier Punkte Differenz. Es bleibt spannend, es ist noch alles möglich - wird es am Ende eine Überraschung oder ist Kathi nicht mehr von der Spitze zu entthronen???

Den 9. Spieltag starten wir starten wir am Fretag, den 26. April um 19:00 Uhr und das Finale, also der 10. und letzte Spieltag steigt am Samstag, den 04. Mai bereits ab 18:00 Uhr in der Dicebox.

Der 3. April ist von der Bundesregierung als neuer bundesweiter Feiertag ernannt worden. Laut der Deutschen Presse Agentur (DPA) ist das einmalige und nicht wiederkehrende Ereignis am 3.4.2019 der ausschlaggebend Grund für diese Maßnahme. Der eLCi-Day soll damit jährlich an das außergewöhnliche Ereignis seiner Sit&Go Wintermeisterschaft erinnern.

Die Mitbewerber waren chancenlos. Keine Hand konnte an diesem Abend gegen eLCi bestehen, ob Pili im HeadsUp oder Wolle Brunson, Tilu, Axel, Schubi22 in den Konfrontationen zuvor.

Danke an alle, die zu dem schönen Abend beigetragen haben und Tilu unserem Chefkoch.

Herzlichen Glückwunsch dem neuen Sit&Go Wintermeister 18/19 zu seinem Sieg.

Ein ganz normales Turnier an einem ganz normalen Abend – stand heute nicht auf dem Plan. Stattdessen sollte es heute die zweite Auflage zur Vorbereitung unseres Poker-Festivals im Grand Casino As geben und satte 39 Entries waren zu verzeichnen.

Zum Start war es etwas ruhig, obwohl sich Galzer in der ersten Hand über einen Straight Flush freuen konnte, nur blieb die Action verhalten. An meinem Tisch 3 war es ebenfalls so, das meistens am Ende jemand sehr glücklich mit einer starken Hand war, ohne das die anderen noch irgendwelche Fantasie hatten. So hatte ich in den ersten 30 Händen zweimal ein Nut-Fullhouse und einmal einen Nutflush, fand aber wenig Action. Bis zur ersten Pause blieben auch tatsächlich alle am Tisch sitzen.

Nach der Pause sollte sich das aber schnell ändern, kaum wieder angepfiffen musste Haco unseren Tisch verlassen, nicht als Seat Open sondern um den Hexenblitz an Tisch 5 zu ersetzen. Kurz danach gab es auch bei uns den ersten Seat Open. Der Magier callte UTG+1 das All in des UTG Spielers, alle anderen foldeten. UTG zeigte AK, der Magier Q 8. Der K 7 4 Flop schien das Play bestrafen zu wollen, doch der Magier zeigte seine Kunst mit Q und 8 am Turn und River – unglaublich. Ich war irgendwie immer etwas unter Average, bis ich mitten in der zweiten Runde auf einmal Asse fand und Teddy mit seinen 7ern beerben konnte. Danach fand ich noch 2 weitere Hände sehr starke Hände aber keine Action. Währenddessen fielen jetzt überall reihenweise Spieler aus. Erst wurde Tisch 5 aufgelöst (Haco kam zurück, wurde aber wenig später ein Opfer der Staubsauger am Tisch) und bis zur nächsten Pause gegen 23:30 waren nur noch 11 Spieler übrig. Ich überlebte irgendwie, nachdem ich kurz vor Schluss rund 55% meines Stacks an Jassu verlor nur um eine Hand später mit KK>10 9 wieder den Großteil von ihm zurück zu gewinnen. So ging es in die zweite Pause mit noch rund halbem Average Stack (ca. 10 BB).

Nun war es dann in der ersten Hand soweit. Ich fand im BB 2er und ging gegen FrankyBoys Raise All in. Dummerweise blieben seine 4er bis zum Schluss die bessere Hand. Als nächstes musste dann Wolle Brunson die Segel streichen, bevor LachsBox ihm bald folgte. Der 666zocker666 wurde nach großem Auf und Ab Achter, bevor Vlatko auf Platz 7 die Segel strich. Die Money Bubble wurde nun gesucht und zunächst verlor Jassu einen dicken Pott an Gregor.

Anschließend sahen wir sogar einen 3-way Pott, den Gregor ebenfalls für sich gewann. Er konnte auch im nächsten Spiel die Blinds der Stiefmutter an sich reißen und sollte auch die nächste Hand wieder raisen. Hier spielte er am Flop jedoch checkfold nach einer Bet von Tod am River. So kam der Table nochmal kurz zum durchatmen. Dann musste Jassu erst einen weiteren Pott verlieren, bevor FrankyBoy seinen letzten Rest mitnahm (99>A10) und damit alle im Geld waren.

Gregors Glückssträhne endete dann allerdings, er musste sich schließlich als fünfter verabschieden. Wintje bekam das letzte Freilos auf Platz 4. Gegen 4 Uhr läutete dann die Stiefmutter mit einem Deal das Ende ein, denn als Chipleaderin nahm sie den 2-Tages-Gutschein. Franky und Tod am River (der zunächst noch dealte) waren damit die großen Sieger des Abends. Für Frankyboy war es sogar schon der zweite Sieg, unglaublich ?

Danke für den heutigen Abend gilt unserem emsigen Duo, bestehend aus dem Paulizisten aka „DerLauch“ aka „Wastrinken?“ aka „Side-Event-Rocker“ und unserer Lilli die sich krank fürs Team opferte und den ganzen Abend mit dealen und Service verbrachte. Darüber hinaus auch Daniela, die wie so oft an der Essensausgabe die hungrigen Mäuler stopfte und immer kräftig mit anpackt.
Ich persönlich empfand meinen Tisch und den ganzen Abend als sehr nett und angenehm. Bis zum nächsten mal…

Erinnerung für alle restlichen Freilosbesitzer: Am 11.05. findet das letzte Warm-Up statt. Nutzt eure Freilose da nochmal aus, sonst verfallen sie leider...

...war das von unserer Lilli am Fasching-Samstag ausgerichtete Turnier. Bei verschiedenen Variationen herzhafter Mettbrötchen fanden insgesamt 21 Spieler in die Box. Ausnahmslos waren alle verkleidet, außer Mark Forster - der kam wie immer. Dank der tollen Unterstützung von PQ und Dine als Dealerinnen ging es dann auch schon los - gestartet wurde mit 50.000 in Chips - das Erreichen des Final-Table erbrachte dann auch für alle Teilnehmer einen Preis. Hier wartete allem voran eine nagelneue PS4,  heißbegehrte Tickets für das am 14./15.03. stattfindende Charity-Poker-Turnier L.-A. in Lennestadt, sowie Kostüme und Buy-In´s für eines der nächsten WARM-UP zum "Angry Dice Poker Festival" im Grand-Casino-Aš. Die Kostüme, drei an der Zahl - wurden von Soti gesponsert. Gleicher hatte auch im übrigen ein Bounty (Soundlink-Kopfhörer) auf sich ausgesetzt, über welche sich Franco freuen durfte. Den Tagessieg holte sich "Der Tod am River", dicht gefolgt von Marc und Franco. Über Tickets und Kostüme freuten sich die beiden Dieter´s, Der Magier, Bernd, Marita und Stephan. Bettina (Zockerqueen) nahm den Preis - ein Amazon-Gutschein - für das beste Kostüm mit nach Hause. Alle anderen freuten sich über die zwischendurch geflogenen Kamellen, jeder Menge Spaß und einer rundum gelungenen Karnevals-Party.  Danke an alle Beteiligten. Wir freuen uns, Euch am kommenden Freitag, 08. März ab 19:00 Uhr zum 7. Spieltag des Poker-Cup´s. Der Tagessieger nimmt eine "Magnani XXL - Heißluft - Friteuse" mit nach Hause, am Final-Table erwarten Euch ebenfalls weitere Tickets für das CPT-L.A. und natürlich wichtige Punkte im Kampf um die Vereinsmeisterschaft!

Kommende Termine

Mi, 20.11.2019 17:30 Uhr
Sit&Go
Sa, 23.11.2019 19:00 Uhr
Poker Cup 2019/2020 3ter von 10 Spieltagen
Anmeldungen: 8 / 55
Mi, 27.11.2019 17:30 Uhr
Sit&Go
Fr, 29.11.2019 19:00 Uhr
Freezeout Friday
Anmeldungen: 4 / 55
Mi, 04.12.2019 17:30 Uhr
Sit&Go

Wo findet ihr uns?

Dice Box
  Vereinsheim
Hengsbachstr. 8
57080 Siegen

Wer ist online?

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online