Am 23.12. konnten wir unser schon fast traditionelles "WWAC" -
Mitglieder-Turnier mit fast vollem Haus spielen. Alle Teilnehmer-
Innen freuten sich über eine Weihnachtstüte mit kleinen Lecker-
eien. Bereits vor dem eigentlichen Turnier wurde eine weitere
Story für das Vereinsarchiv geboten: Beim Aufwärmen mit
Knobel-Spaß wurde ein vollständiges Spiel ohne Verteilung
eines einzigen Deckel ausgeknobelt. Der arme Tropf der Runde
war unser Papst.

Im Turnier sollte es Papst leider nicht besser ergehen, annähernd
2 Stunden nach Turnierstart traf es Ihn mit dem ersten Seat-Open.
Nach und nach lichteten sich die
Reihen, die ein oder andere
Hand führte zu Seat-Open.
An Tisch 2 offenbarte das
Board sogar einen Royal
Flush für ELO. Mit diesem
Booster ging es dann auch
an den FinalTable. Dort sicher-
ten sich Wolle, Schubi22, Laschi,
ELO, Daniel-Son und Bazi (als
Gewinner) die Preise. Dank einer Sachspende von unserem
Hexenblitz konnte der Preispool um 3 schöne Präsente aus
Holz ergänzt werden.



Wir wünschen allen Mitglieder, Freunden und Fans des
Angry Dice e.V.
ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Euer Vorstand des Angry Dice e.V.

Freitag Abend, November-Wetter im Dezember und 17 Spielbegeisterte folgten der Einladung unseres H.O.O.K zum 6. und letzten Spieltag in 2021. Bei Laugengebäck, BMW und süßgefüllten Berlinern ging das Turnier auch gleich in den Kampf um wertvolle Punkte um die Vereinsmeisterschaft. Die im Feld mit anführenden Magier und Dani verabschiedeten sich leider schon vor dem Final Table. Wolle (3.), habischnet (2.) und das heute neu gewonnene Mitglied unter dem Pseudonym floki360 entschieden das Turnier für sich. floki360 an seinem 1. Spieltag als Vereinsmitglied direkt den ersten Tagessieg eingefahren verspricht, dass er für die verbleibenden vier Spieltage ein ernstzunehmender Gegner in der Vereinsmeisterschaft sein wird. habischnet setzt sich nun mit seinem dritten zweiten Platz mit 44 Punkten an die Spitze, Magier bleibt mit 33 Punkten in Lauerstellung, Wolle und Dani mit nur zwei Punkten hinter dem Führungsduo. Es bleibt also spannend im Kampf um die Krone!

Ein dickes Dankeschön an den Hexenblitz der mit einem Zusatzpreis aus eigener Herstellung seiner Hexengattin dazu kam und an die vielen helfenden Hände, die den Abend abrundeten. Am 23.12. sehen wir uns zum Members Only "WWAC", unserer internen Weihnachtsfeier auf der wir in diesem Jahr auch ein paar gebührende Preise als Dank für die gezeigte Solidarität unserer Mitglieder bereit halten.

Poker is our Passion!

Angry Dice e.V.

In der seit September neu gebildeten Vorstandgruppe konnte bereits der 3. neu entworfene Modus umgesetzt werden. Am Samstag war es mit dem Flotten Dreier soweit:   Insgesamt 3 Heads in Form eines Sit & Go im Multitable-Modus wurden gespielt. An zwei Tischen nahmen je acht Teilnehmer Platz und spielten bis zu einem Sieger "herunter". Die Plätze 1 - 10 erhielten Punkte (Platz. 1= 15 Punkte .... Platz 10. = 1 Punkt, usw.) in eine Rangliste. Am Ende gewann der Spieler, der über die 3 Runden die meisten Punkte gesammelt hatte.

In der ersten Runde setzen Teddy und Merlin die ersten Marker. In der zweiten Runde rückte dann auch ein dichteres Feld in den Spitzenpositionen auf (Merlin, Hook, Goldfinger, Teddy, Docente, Wolle, Moschi, Soti). Docente dominierte in der zweiten und auch dritten Runde meist als Chipleader den FT, konnte sich aber am Ende gegen 30%ige Wahrscheinlichkeits-Hände nicht durchsetzen. Einmal mehr sollte sich an diesem Abend bestätigen, dass sich zwei Damen gegen ihre mutig, aber taktisch unklug spielenden Männer durchsetzen können. So stellten Die Checkerin und Dani selbstverständlich über alle drei Spielrunden Ihre Männer Der Checker und eLCi in den Schatten. :-)

Über alle drei Runden sah man jedoch ein überwiegend taktisch überlegtes Spiel, es wurde um jeden Platz gekämpft. Es wurden unzählige Male  Asse gedealt, Rekordhalter an diesem Abend dürfte Docente gewesen sein. Dicht gefolgt von Soti - nur mit dem Unterschied: Docente gab sie allen anderen und Soti sich meistens selbst. Hat ihm nur nichts genutzt: Goldfinger verbuchte am Ende die meisten Punkte, dahinter platzierten sich punktgleich auf Platz 2 Wolle mit Hook. Platz 4. besetzte Teddy. Sie teilten sich am Ende Tankgutscheine im Wert von 250€ (110/60/60/20) auf. So wurde aus dem flotten Dreier ein glücklicher Vierer an dem aber ein gesamter Sechzehner jede Menge Spaß hatte. Es gab unglaublich viel Situationskomik, tolle Stimmung, Laugengebäck im Advent und die Hohe mathematische Kunst der Wahrscheinlichkeitsberechnung.

Es schreit nach Wiederholung, hat Spaß gemacht!

Poker is our Passion!

ANGRY DICE e.V.

Die Time bomb hat zum zweiten Mal die Dicebox besucht und Ralle fackelte ein Feuerwerk ab. Eine kleine aber feine Runde wurde mit einem soliden Startstack von 50.000 ausgestattet und es galt 10 Blindlevel à 30 Minuten zu überleben. Bereits in der dritten Hand konnte die Box allerdings den Fold des Jahres bestaunen. Moschi schaffte es am Flop sein Set Könige zu folden gegen einen aggressiven Magier, der tatsächlich das Set Asse zeigte. Moschi verlor nur 3500 Chips in dieser Hand. Wahnsinn.

Dominant waren allerdings Ralle und Dani, denn die beiden sammelten fleißig Chips. So ließ Dani ihren liebsten ElCi noch am Leben, als sie den geturnten Vierling 8er am River nicht mehr raiste, sondern ElCis dritte Bet nur callte und somit den häuslichen Frieden rettete. Ralle konnte gegen alle Spieler Chips generieren und hatte final 60% aller Chips vor sich. Docente als zweiter, Dani als dritte und ElCi als vierter schafften es auch noch ins Geld und teilten sich den kleinen Rest.

Eine sehr interessante Turnierform fand seinen verdienten Sieger.

Am vergangenen Freitag ging der PokerCup mit einem guten Jahr Unterbrechung mit dem 2. Spieltag in die verlängerte Saison. 24 Teilnehmer folgten der Einladung von Captain Hook und es wurde an drei Tischen begonnen. An Tisch 1 wurde von Spielbeginn an der Zauberkasten des Magiers ausgepackt. Wir freuten uns über drei freiwillige Dealer aus Wintje, habischnet und Pitucha die auch mächtig die Karten fliegen ließen. Unsere ständig helfende Hand Dani bereitete bereits die Leckereien aus Kochwürsten und Laugenstangen für die hungrigen Mäuler für die erste Pause vor.

Er kam später und ging früher: Ralle musste als erster Seat Open dem Turnier entweichen, dicht gefolgt von Pitucha, stackandsmile und elCi. So wie sich Pitucha aus dem Turnier heraus dealte, dealte sich Wintje erst einmal warm und legte sich prombt Quads. Heute reichte es jedoch nicht für den ersehnten Tagespreis. Und Wintje sagte, sie sie trete die Heimreise an, folgten ihr gleich die im Turnier verbliebenen Familienmitglieder hinterher. Zuerst erhob sich Bazi aus seinem Sitz und direkt danach folgte ihm Schlathi mit AJs gegen die Queens.

So reduzierte sich sukzessive das Teilnehmerfeld bis zum Final-Table, der sich dann aus habischnet, Docente, Darius, Schubi22, SickAmente, H.O.O.K., Teddy, Victoriano und The Magier zusammensetzten. Gedealt wurde  weiterhin von Pitucha der mit einem scharfen Überblick den Final-Table sehr gut im Griff hatte. Er verteillte einige Monster, H.O.O.K. fand in einer Blindstufe gleich zweimal die Asse und auch sonst war einiges los am FT. SickAmente verdaddelte direkt gefolgt von Darius als erstes seine letzten Chips. Und dann kam die Stunde des Magiers. Er callte das Pocket 7-Allin von Docente mit Q9os - und gewann. Darauf folgte Victorianos Allin Q7s auf dem Flop - im Flop liegt 2 4 7. Gecallt wird sein all-In von Magiers 96os. Wen wunderts. River 9! In relativ "normalen Händen" gingen dann Teddy und Schubi22 vom Tisch. Schade für Teddy, in der einen Hand als Small-Stack noch verdoppelt, in der nächsten war es dann auch vorbei. H.O.O.K. ackerte am Überleben: 2x Asse brachten ihm wieder über 100.000 in Chips, die erste Hälfte gab er dem Magier mit Pocket 10, der bis zum Ende bezahlte und auf dem River mit K2os dann seinen Flush fertig hatte. Wohlgemerkt mit der 2 - nicht mit dem König. Die zweite Hälfte seiner Chips schob er dem Magier dann nach seinem All-In mit Pocket 5 zu: Gecallt von Magier mit Q9 os. Queen auf dem Turn..... So verabschiedeten sich dann im Geld auch Pili, als drittplatzierte mit 200 Turnier-Dollar - sowie als beste Frau von insgesamt 6 Gestarteten. Habischnet streicht sich 300 Turnierdollar ein und musste sich ebenfalls mit der stärkeren Hand im Headsup dem Magier geschlagen geben. Glückwunsch zum Tagespreis (Beamer) und der Lehrstunde, wie man die Fehler und das Pech der Mitspieler gnadenlos für sich nutzen kann tongue-out . Wie ein Robert Lewandowski vor einem leeren Tor: den macht er! smile

Danke an die Unterstützer am Abend, ganz besonders an Dani, die zwischenzeitlich Service, Floor und Psychologin in einem war. Ein dickes Dankeschön an die, die sich in pandemischen Zeiten sehr vorbildlich an die Schutz- und Hygiene-Maßnahmen halten. Und leise Kritik an die Handvoll Derjenigen, die sich nicht daran gehalten haben: Wenn wir bei der Turniereröffnung darum bitten, außerhalb der Spieltische Eure Maske zu tragen, dann meinen wir das auch so. Wir bitten diejenigen, bei den momentan wieder ansteigenden Infektionszahlen auch weiterhin verantwortungsvoll zu bleiben!

Poker is our Passion.

ANGRY DICE e.V.

Kommende Termine

Sa, 22.01.2022 19:00 Uhr
FLOTTER DREIER
Anmeldungen: 4 / 30

Wo findet ihr uns?

Dice Box
  Vereinsheim
Hengsbachstr. 8
57080 Siegen

Wer ist online?

Aktuell sind 133 Gäste und keine Mitglieder online